Isabella Konrad, MSc

Klinische Psychologin

Methode

Klinisch-psychologische Behandlung (auch psychologische Therapie genannt)

Klinisch-psychologische Behandlung (psychologische Therapie) ist eine auf wissenschaftlicher Forschung basierende professionelle Unterstützung bei der Bewältigung psychischer, sozialer und körperlicher Beeinträchtigungen und Erkrakungen. Die klinisch-psychologische Behandlung hat zum Ziel psychische Störungen bzw. Leidenszustände zu lindern oder zu beseitigen, sowie Menschen darin zu unterstützen, Belastungen und Krisen besser bewältigen zu können und die Lebensqualität zu steigern. Dazu kombinieren Klinische Psycholog*innen eine Vielzahl von Behandlungsansätzen, die sich aufgrund wissenschaftlicher Untersuchungen als effektiv erwiesen haben und orientieren sich an erforschten Modellen und Methoden der Psychologie. Klinische Psycholog*innen setzen ihre Behandlung konkret an der jeweiligen Störung bzw. am jeweiligen Problem an und stützen ihre Vorgehensweise auf diagnostischen Untersuchungen und wissenschaftlichen Theorien. Im Vordergrund der klinisch-psychologischen Behandlung (psychologischen Therapie) stehen jene Ziele, die zu Beginn der Behandlung vereinbart werden.

 

 

Klinisch-psychologische Beratung

Klinisch-psychologische Beratung ist eine psychologische Maßnahme zur Aufarbeitung und Überwindung von persönlichen Problemen und Konflikten. Dabei kommen verschiedene ressourcen- und lösungsorientierte Techniken und Interventionsformen zum Einsatz. Klinisch-psychologische Beratung kann Sie dabei unterstützen, Veränderungen einzuleiten und Lösungen zu finden. Im Vordergrund einer psychologischen Beratung stehen jene Veränderungsprozesse, die zu Beginn der Beratung vereinbart werden.

 

Verschwiegenheitspflicht

Die Gespräche sind strengvertraulich und unterliegen der gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht laut § 37 Psychologengesetz 2013.

 

Freiwilligkeit

Als Klinische Psychologin darf ich psychologische Tätigkeiten nur mit Ihrer Zustimmung (Zustimmung der behandelten / beratenen Person) anwenden und bin verpflichtet, mich an das Psychologengesetz und die Ethikrichtlinien des Psychologenbeirates zu halten.

 

Ich bin Mitglied beim Berufsverband der Österreichischen Psychologinnen und Psychologen.