Isabella Konrad, MSc

Klinische Psychologin

(Klinische Neuropsychologie)

Als Klinische Psychologin mit Spezialisierung in Klinischer Neuropsychologie stehe ich Ihnen in schwierigen Lebenssituationen zur Seite.
Persönlich in der Praxis in Graz oder per Online-Beratung.

Schwerpunkte

  • Klinisch-psychologische Behandlung und Beratung bei schwerwiegenden oder chronischen körperlichen Erkrankungen, insbesondere bei neurologischen Erkrankungen. Auf Wunsch und bei Bedarf können Angehörige miteinbezogen werden. Die begleitenden Gespräche können der psychischen Krankheitsverarbeitung und -bewältigung, der eigenen Entlastung und der Entlastung des Umfeldes, der beruflichen oder privaten Neuorientierung, der Anpassung von Alltagsanforderungen oder der Verbesserung der Stimmung dienen.

    • Gefäßerkrankungen des Gehirns (Schlaganfall, Hirnblutung)

    • Demenzerkrankungen (leichte kognitve Störung, vaskuläre Demenz, Alzheimer-Demenz, frontotemporale Demenz, Lewy-Body-Demenz, Parkinson-Demenz)

    • Entzündliche Nervenkrankheiten (Multiple Sklerose, Guillain-Barre-Syndrom, Meningitis, Enzephalitis, Borreliose)

    • Epilepsie

    • Schädel-Hirn-Trauma

    • Neoplastische Erkrankungen (Gehirntumor, Gliom)

    • Neuromuskuläre Erkrankungen (Spinale Muskelatrophie, Amyotrophe Lateraksklerose, Myasthenia Gravis)

    • Erkrankungen der peripheren Nerven (Polyneuropathie, Karpaltunnelsyndrom, Neuralgie)

  • Neuropsychologische Diagnostik: Individuelle neuropsychologische Abklärung der Aufmerksamkeits-, Gedächtnis-, Exekutive Funktions-, Wahrnehmungs- und/oder Sprachleistungen.

  • Bei Einbußen der kognitiven (geistigen) Leistungsfähigkeit aufgrund akuter Erkrankungen oder aufgrund einer altersbedingten Minderung kann ein kognitives Training zur Verbesserung der Fähigkeiten und/oder ein Kompensationstraining für den Ausgleich im Alltag durchgeführt und Strategien vermittelt werden.

  • Trauerverarbeitung und Unterstützung im Umgang mit akuten Krisen z.B. ausgelöst durch Tod oder Trennung von nahestehenden Personen, Krankheit oder Unfall.

  • Bewältigung psychischer Folgen aufgrund der COVID-19-Pandemie wie bspw. Aufmerksamkeitsschwierigkeiten, Belastungsreaktionen, chronisches Erschöpfungssyndrom durch Post-COVID oder Long-COVID, anhaltende seelische Belastung oder gedrückte Stimmung.

  • Unterstützung beim Aufdecken von Auslösern oder ursächlichen Konflikten bei akutem oder chronischem Stress, Burn-outpsychosozialen Belastungen oder psychosomatischen Beschwerden (wenn keine organische Ursache zugrunde liegt) wie bspw. chronische Schmerzen, Verdauungsbeschwerden, Herzrasen, Schwindel oder Schlafstörungen sowie diesbezügliches vermitteln von Bewältigungsstrategien.

  • Zur Reduktion von Anspannung und Steigerung von Ruhe, Wohlbefinden und Selbstwirksamkeit kann begleitend ein Entspannungstraining (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach Jacobson) angeleitet werden.

 

 

Altersgruppen: Jugendliche und Erwachsene bis ins hohe Alter.

 

 

Die Praxis ist barrierefrei mit Lift erreichbar.

 

 

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen.

 

 

 

"Wenn in der Zukunft Hoffnung liegt, liegt Kraft in der Gegenwart."

John Maxwell